Mikroorganismen

Mikros sind Schadstoff-adaptierte Mikroorganismen und biologische Arbeitsstoffe. Sie sind die fleißigsten Lebewesen der Welt und bauen ihre Biologie auf. Der Einsatz von MIKROS spart Zeit, Kosten und Nerven – besonders bei Störfällen.

Die Anpassungsfähigkeit von natürlich vorkommenden Bakterien wird dazu genutzt, diese im Labor auf den Abbau ganz spezieller organischer Verbindungen hin zu züchten. Es stehen uns so Mikroorganismen zur Verfügung, die nicht nur Fette, Eiweiß und Zucker abbauen, sondern auch für den Abbau von Cellulose, Alkoholen, Phenolen, Formaldehyd, Mineralöl, Ammonium und vielen anderen organischen Verbindungen gezielt eingesetzt werden. Durch den Einsatz dieser Mikroorganismen werden lange Anfahrzeiten, die bei dem Aufbau der Biologie bei bestimmten schwer abbaubaren Schmutzbelastungen zu erwarten sind, erheblich reduziert.

Die Anwendung der MIKROS ist denkbar einfach. Um sie lagerfähig zu machen wurde ihnen in besonderen Verfahrenstechniken die Zellflüssigkeit entzogen. Sie überleben diesen Trocknungsprozess und sind ca. 2 Jahre reaktivierbar. Zur besseren Handhabbarkeit sind sie an ein Trägermaterial angelegt. Für die Anwendung werden sie in warmes Wasser eingegeben und nach 1-2 Stunden der Biologie zugeführt.

Einsatzbereiche sind Kläranlagen, Biofilter, Abluftwäscher und die biologische Bodensanierung. Für die richtigen Sorten und die erforderliche Einsatzmenge erstellen wir je nach Bedarfsfall die entsprechende Dosieranweisung.